*
pink-tee-blog
Menu
kolumne kolumne
ladies locker ladies locker
gentlemens locker gentlemens locker
19th tee 19th tee
die autorin die autorin
werbung / tarife werbung / tarife
impressum impressum
kontakt kontakt

Wo Journalisten netzwerken … und tratschen


Die spannendsten Informationen – sprich Klatsch & Tratsch – gibt’s selten bei Pressekonferenzen oder in Form offizieller Ansprachen. Das war auch beim 7. European Masters of Golf-Playing Journalists (der Team-EM der Journis) diese Woche im WinstonGolf nicht anders. Was unsereinen wirklich interessiert, hat weder der Mecklenburg-Vorpommerische Sportminister noch der Tourismusdirektor beim offiziellen Dinner im Staatstheater in Schwerin erzählt. Nicht dass Sie mich falsch verstehen, die beiden honorigen Herren haben einen guten Job gemacht – ich weiss jetzt, dass sich in Mecklenburg-Vorpommern alles um die Zahl 2000 dreht: 2000 Kilometer Küstenlinie, 2000 Schlösser und Herrschaftshäuser, 2000 Seen, 2000 Sonnenstunden pro Jahr…

Von letzteren haben wir an den beiden Turniertagen überraschend viele geniessen dürfen. Überhaupt, es ist Oktober, und wäre am Morgen nicht kurz mal Nebel über den WinstonLinks gekrochen um für echtes Schottland-Feeling zu sorgen, man hätte sich im Sommer gewähnt. Die beiden anspruchsvollen Plätze des WinstonGolf befinden sich noch immer in Top-Zustand. Daran – und an die schwierigen Fahnenpositionen – werden sich meine 100 Berufskolleginnen und -kollegen noch lange erinnern. Die Pin Positions waren denn auch heiss diskutiertes Thema im Clubhaus. Genauso wie die Scores – die eigenen und jene der Mitspieler. Und weil der Event doch ziemlich «männerlastig» gewesen ist, vergass der Eine oder Andere kurzfristig, dass eine weibliche Teamkollegin mit am Tisch sitzt, folglich wurden die Qualitäten der Damen in den anderen Teams ungeniert diskutiert. Ich weiss jetzt, dass eine Stupsnase gefällt, echte Golfer aber noch viel mehr beeindruckt sind, wenn eine Dame «so manchen Herrn auch vom gleichen Tee ausdriven würde und den Ball mit dem Sandwedge an die Fahne haut wie ein Mann». Was frau daraus lernt? Wer sich einen Golfer angeln will, sollte statt in Schönheits-OPs lieber in Golftraining investieren.

Nicht nur im Clubhaus, auch im Hotel wurden einfrig Neuigkeiten ausgetauscht – an der Bar und noch intensiver im Spa-Bereich. Da ist die Zahl der Mithörer deutlich kleiner und übersichtlicher. Im intimen Kreis klatscht und tratscht es sich in der Sauna doch ganz ungeniert. Was es da zu hören gab, waren im wahrsten Sinne des Wortes heisse News. Manche Kollegen scheinen im Sauna-Netzwerken äusserst geübt, schwelgten die «Ösis» doch so lange in Erinnerungen an «20 Jahre Prater-Sauna», bis einer zum Wasserkübel griff und den Anwesenden einen unvergesslichen Aufguss bescherte. So heiss, dass auch das letzte Fünkchen Ärger über verschobene Putts verdampfte … und beim grossen Gala-Abend bestenfalls noch lauwarme Informationen serviert werden konnten. Tja, dank Leaderboard auf dem Platz war der neue Team-Europameister der Golf-spielenden Journalisten längst, da konnten die Gastgeber Ihre Krönung noch so lange hinauszögern und die Vorfreude auf diesen Moment geniessen. Trotzdem: Glückwunsch «Team Deutschland»! Glückwunsch zum triumphalen Sieg und Danke für einen perfekt organisierten Anlass!

11. Oktober 2013


Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail